Ascom Lösungen für Krankenhäuser

35% der täglichen Arbeit verbringt das klinische Personal mit administrativen Aufgaben. Während einer Schicht wird durchschnittlich ein Laufweg von 7 km zurückgelegt – meist unnötig, da relevante Informationen nicht mobil verfügbar sind. Die noch gängige Praxis der Doppeldokumentation, erst am Patientenbett, später im klinischen System, kann schnell zu einer erhöhten Fehlerquote führen. Besonders erschreckend: das Personal ist immer öfter gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt!   

Gewalt an Mitarbeitern in der Notaufnahme
PDF

Gewalt an Mitarbeitern in der Notaufnahme

Studie von openConsulting

Das Lösungsportfolio von Ascom auf einem Blick.

ascom-image-
Rerferenz St. Anna Virngrund
PDF

Referenz St.Anna-Virngrund-Kliniken

Personen-Notsignalanlage (PNA) zur Absicherung der Mitarbeiter und Lokalisierungsfunktion.
RC Schwaebisch Hall
PDF

Referenz Diakonie Schwäbisch Hall

Wie das Personal mehr als die Hälfte seiner Laufwege einsparen konnte.

Lösungen

  • Personenschutz >

    Personenschutz >

    Personen-Notsignal-Anlagen gemäß DIN VDE V 0825-1 und DGUV Regel 112-139 sollen sicher stellen, dass die Zeit zwischen einem Unfall bis zur Rettung und der Bereitstellung von Hilfeleistungen so kurz wie möglich ist. Solche Alarmmeldungen können selbst dann gesendet werden, wenn eine Person bewusstlos ist oder aus anderen Gründen keinen Alarm auslösen kann.
  • Lärmvermeidung durch Alarmfilter >

    Lärmvermeidung durch Alarmfilter >

    Mit Alarmfiltern ist es möglich, dass nur relevante Alarme und Informationen an vordefinierte Personen gesendet werden. Physiologisch kritische Alarme können aus dem Nachrichtenstrom herausgefiltert und zusätzlich über ein verteiltes Alarmsystem auf Mobilgeräte übertragen werden.
  • Zielgerichtete Alarmierung >

    Zielgerichtete Alarmierung >

    Alarme und Informationen priorisiert und zielgerichtet an jedem Ort elektronisch zugänglich machen.
  • Gruppen-Alarmierung >

    Gruppen-Alarmierung >

    Manuelle Alarme und Maßnahmen sind im Notfall nicht schnell und flexibel genug. Automatisierte Alarme sind dafür notwendig: Meldungen, die direkt an die Mitglieder der Notfallteams gesendet werden - und, wenn die Person unabkömmlich ist, an andere Mitglieder weitergeleitet werden.
  • Ortsgenaue Lokalisierung>

    Ortsgenaue Lokalisierung>

    Dienste zur Near-Real-Time-Lokalisierung zeigen Ihnen, wo Hilfe benötigt wird - sei es ein Übergriff auf das Personal, ein verlorenes Gerät oder eine gestürzte oder desorientierte Person.
  • Elektronische Erfassung von Patientendaten >

    Elektronische Erfassung von Patientendaten >

    Elektronische Erfassung und Austausch von Patientendaten am Pflegeort .
  • Das Krankenhaus der Zukunft >

    Das Krankenhaus der Zukunft >

    Im Fraunhofer InHaus Zentrum in Duisburg werden innerhalb des Projektes „Hospital Engineering“ (HEL) praxisorientierte Lösungen für das Gesundheitswesen vorgestellt.