Wichtige Aktionäre

Gemäss Art. 120 des Finanzmarktinfrastrukturgesetzes über die Börsen und den Effektenhandel unterliegen Personen oder Gruppen, deren Beteiligung an Ascom bestimmte Grenzwerte erreicht, unter- oder- oder überschreitet, der Meldepflicht. Die Grenzwerte liegen bei 3, 5, 10, 15, 20, 25, 33 1/3, 50 und 66 2/3% der Stimmrechte.


Gestützt auf die erfolgten Offenlegungsmeldungen gelten nachfolgende Parteien mit einem Stimmenanteil von über 3% in Ascom als wichtige Aktionäre:

  • Veraison SICAV, Zürich, Schweiz: 5,0176% (Meldung vom 4. März 2016)
  • UBS Fund Management (Switzerland) AG, Basel, Schweiz: 4,97% (Meldung vom 12. Januar 2017)
  • Schroders plc, London, UK: 4,884% (Meldung vom 12. Januar 2017)
  • Sterling Strategic Value Fund S.A., Luxemburg: 3,8652% (Meldung vom 7. Januar 2017)
  • Credit Suisse Funds AG, Zürich, Schweiz: 3,30% (Meldung vom 13. September 2016)
  • Norges Bank, Oslo, Norwegen: 3,16% (Meldung vom 30. April 2014)
  • BlackRock Inc., New York, USA: 2,69% (Meldung vom 24. September 2016)

OFFENLEGUNGSMELDUNGEN

Mehr Einzelheiten zu den Meldungen finden Sie auf der Website von SIX Exchange Regulation.

Verfügbar für Smartphone