Funktionale Planung legt den Grundstein für einen reibungslosen Pflegeverlauf

Das neue Tyks Lighthouse Hospital in Turku, Finnland, wird Anfang 2022 seine ersten Patienten empfangen. Der Fokus auf die Patienten ist einer der Hauptwerte des Krankenhauses und die praktische Umsetzung dieser Mission wird durch die funktionale Planung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten sichergestellt.

 

Das Tyks Lighthouse Hospital wird Fachbereiche anbieten, die derzeit im Tyks U-Hospital angesiedelt sind, darunter die Abteilungen Geburtshilfe und Gynäkologie, Kinderheilkunde und Jugendheilkunde, Ohr-, Nasen- und Halserkrankungen sowie Mund- und Kiefererkrankungen. Das neue Krankenhaus wird auch medizinische Services anbieten, wie Bildgebung und Instrumentenverwaltung. 

„Der Bau eines großen Krankenhauses ist ein langwieriger Prozess mit mehreren Phasen. Die funktionale Planung des Tyks Lighthouse Hospital begann 2011 mit einem Überblick über das Gesamtvorhaben. So führten wir Schätzungen der Entwicklung der Bevölkerungs- und Geburtenraten durch und analysierten, wie verschiedene Behandlungen in Zukunft organisiert werden und welche Patientengruppen im Krankenhaus behandelt werden, sobald es einsatzbereit ist“, erklärt Annika Lindblom, Krankenhausplanerin am Universitätskrankenhaus Turku, die für die Koordination der Funktionsplanung zuständig ist. „Die Hauptwerte für das Tyks Lighthouse Hospital sind Patientenorientierung, familienorientierte Pflege und Patientensicherheit. Durch funktionale Planung können wir sicherstellen, dass die Werte nicht nur leere Worte sind, sondern ein konkreter Bestandteil des täglichen Betriebs des Krankenhauses, der Servicequalität und der Patientenerfahrungen werden“, sagt Lindblom.

Die operative Effizienz gibt den Patienten mehr Zeit

Im Kontext der Pflege kann das Bestreben, Abläufe straffer oder effizienter zu gestalten, etwas gefühlslos klingen. Doch könnte das nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Im Tyks Lighthouse Hospital zielt die höhere operative Effizienz darauf ab, dem Pflegepersonal mehr Zeit für die Interaktion mit den Patienten zu geben, was der Kern ihrer Arbeit ist.

Die Einbeziehung der Mitarbeiter an der Planung des neuen Krankenhauses ist ein entscheidendes Element, da sie am besten wissen, wo potenzielle Probleme liegen.

„Ärzte, Pflegekräfte und andere Mitarbeiter sind an der funktionalen Planung beteiligt. Sie sorgen dafür, dass unsere Grundwerte in allen Planungsphasen berücksichtigt werden. Ihr Beitrag ist von entscheidender Bedeutung.“  

Die von Ascom angebotenen klinischen Beratungsdienste waren ein unverzichtbarer Teil der Planung und Implementierung unserer Kommunikationssysteme ... Ohne das Hintergrundwissen aus der Pflege ist es schwierig, die Krankenhausroutinen und die Anforderungen der Pflegearbeit zu verstehen.
Annika Lindblom
Krankenhausplanerin am Universitätskrankenhaus Turku
  • Downloads
Lesen Sie mehr Kundenberichte

Sprechen Sie mit einem Ascom Experten

Sprechen Sie uns an