Ascom zeigt robuste Leistung im ersten Halbjahr 2020

Aug 13, 2020
  • Halbjahresergebnisse 2020
    • Nettoumsatz von CHF 133,4 Mio, Umsatzwachstum von 2,8% zu konstanten Wechselkursen1
    • Auftragseingang von CHF 154,8 Mio, Steigerung von 1,1% zu konstanten Wechselkursen
    • Auftragsbestand per 30. Juni 2020 stieg um 17,6% auf CHF 194,3 Mio zu konstanten Wechselkursen
    • EBITDA2 verbesserte sich aufgrund von Effizienzgewinnen und tieferen funktionalen Kosten auf CHF 8,4 Mio bei einer EBITDA-Marge von 6,3%,
    • Konzernergebnis mit geringem Verlust von CHF 0,3 Mio
    • Bilanzstruktur verbessert bei einer positiven Nettoliquidität per 30. Juni 2020
       
  • Ziele für 2020 bestätigt
    Tiefes, einstelliges Umsatzwachstum (zu konstanten Wechselkursen) mit einer hohen einstelligen EBITDA-Marge (unter der Annahme, dass sich die Covid-19-Krise nicht wieder zuspitzt)

Solide Ergebnisse im ersten Halbjahr 2020
Trotz der beispiellosen Covid-19-Pandemie, die Volkswirtschaften und Unternehmen rund um den Globus betrifft, schloss Ascom das erste Halbjahr 2020 mit soliden Ergebnissen ab. Die rasche Implementierung der neuen Gruppenstruktur, gezielte Massnahmen zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung ermöglichten dem Unternehmen die Rückkehr zu profitablem Wachstum.

Ascom erwirtschaftete einen Nettoumsatz von CHF 133,4 Mio im ersten Halbjahr 2020. Dies schliesst negative Währungseffekte von rund CHF 7,5 Mio ein und entspricht einer Umsatzsteigerung von 2,8% (zu konstanten Wechselkursen) gegenüber der Vorjahresperiode (H1/2019: CHF 137,0 Mio).

Ascom profitierte aufgrund der neuen Führungsstruktur und der erfolgreichen Arbeit des Task Force Teams von einem starken Geschäftsgang in USA & Kanada. UK & Irland sowie die Region Nordics zeigten Umsatzwachstum. In der Region DACH war die Umsatzentwicklung flach, während Frankreich und Spanien von den strengen Lockdown-Bedingungen der jeweiligen Regierungen zur Bekämpfung der Covid-19-Krise schwer getroffen wurden. Das OEM-Geschäft litt ebenfalls unter den schwierigen Marktbedingungen. Jedoch verzeichnete Ascom aufgrund von Notfallaktivitäten während der Covid-19-Krise in bestimmten Märkten eine zusätzliche Nachfrage, wodurch andere Projektverzögerungen teilweise kompensiert werden konnten.

Der Umsatz nach Marktsegment zeigte einen Anstieg im Bereich Healthcare, der 68% des Umsatzes im ersten Halbjahr 2020 ausmachte, während der Bereich Enterprise 26% und das OEM-Geschäft 6% zum Gesamtergebnis beitrugen.

Starker Auftragsbestand
Während des ersten Halbjahres 2020 gelang es Ascom, bedeutende Aufträge in beiden Bereichen Healthcare und Enterprise zu gewinnen. Insgesamt betrug der Auftragseingang CHF 154,8 Mio, was einer Steigerung von +1.1% zu konstanten Wechselkursen entspricht (H1/2019: CHF 161,7 Mio). Der Auftragsbestand stieg um 17,6% zu konstanten Wechselkursen auf CHF 194,3 Mio, was eine gute Basis für Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte 2020 bildet.

Höhere Profitabilität mit einer EBITDA-Marge von 6,3%
Ascom verbesserte ihre Profitabilität im ersten Halbjahr 2020. Die Bruttomarge stieg aufgrund von Effizienzgewinnen auf 47,8% (H1/2019: 44,7%), während die funktionalen Kosten um 6% auf CHF 62,7 Mio sanken (H1/2019: CHF 66,7 Mio). Das EBITDA stieg auf CHF 8,4 Mio (H1/2019: CHF 1,4 Mio) bei einer EBITDA-Marge von 6,3% (H1/2019: 1,0%). Der EBIT belief sich auf CHF 1,0 Mio (H1/2019: CHF -5,4 Mio).

Ascom schloss das erste Halbjahr 2020 mit einem geringen Konzernverlust von CHF 0,3 Mio ab. Der letztjährige Konzerngewinn (H1/2019: CHF 6,5 Mio) beinhaltete positive Einmaleffekte von CHF 8,3 Mio, die hauptsächlich auf den Verkauf des Technologieparks Teningen (Deutschland) zurückzuführen waren.

Operativer Cash Flow und Bilanzstruktur gestärkt
Während der ersten Jahreshälfte 2020 hat Ascom einen positiven operativen Cash Flow von CHF 28,8 Mio erwirtschaftet (H1/2019: CHF 5,5 Mio). Der höhere operative Cash Flow erfolgte primär aufgrund des verbesserten Managements des Nettoumlaufvermögens. Per Bilanzstichtag 30. Juni 2020 lag die Nettoliquidität bei CHF 1,2 Mio (H1/2019: Nettoverschuldung von CHF 10,8 Mio), während die Eigenkapitalquote 30,5% (31.12.2019: 29,5%) betrug.

Ziele für 2020 bestätigt
Die Unsicherheiten für das zweite Halbjahr 2020 sind nach wie vor hoch, und die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie für die Weltwirtschaft sind schwer abzuschätzen. Ausgehend von den Fortschritten, die Ascom bei der Umsetzung der Transformationsprojekte im ersten Halbjahr 2020 erzielt hat und unter der Annahme, dass sich die Covid-19-Krise nicht wieder zuspitzt, wiederholt Ascom die zuvor kommunizierten Ziele. Für das Gesamtjahr 2020 strebt Ascom ein tiefes, einstelliges Umsatzwachstum (zu konstanten Wechselkursen) und eine hohe einstellige EBITDA-Marge an.


KENNZAHLEN HALBJAHR 2020
Swiss GAAP FER

In CHFm, ausser % 
 H1 2020H1 2019
Auftragseingang154,8161,7
Auftragsbestand 3194,3172,1
Nettoumsatz133,4137,0
Bruttogewinn63,761,3
EBITDA 28,41,4
EBITDA-Marge in %6,3%  1,0% 
Konzernergebnis (Verlust)/Gewinn (0,3)6,5
Anzahl Mitarbeitende (FTE) per 30.06.1’2691’306

1 Konstante Wechselkurse werden durch Umrechnung der aktuellen Zahlen unter Verwendung des durchschnittlichen Wechselkurses des Vorjahres berechnet.

2 Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) als Zwischensumme umfasst das operative Ergebnis (EBIT) vor Abzug von Abschreibung und Wertminderung von Sachanlagen sowie Abschreibung und Wertminderung von immateriellen Vermögenswerten. Wie definiert, beinhalten EBIT und EBITDA nicht die Auswirkungen von nicht-operativen oder ausserordentlichen Ergebnissen. Im ersten Halbjahr 2020 beliefen sich die betrieblichen Abschreibungen und Amortisationen auf CHF 7,4 Mio (Vorjahr: CHF 6,8 Mio).
3 Am Ende der Periode.

Der vollständige Halbjahresbericht 2020 der Ascom Gruppe und die Präsentation der Halbjahresergebnisse 2020 in Englisch sind online erhältlich auf http://www.ascom.com/corp/investor-relations/reports-presentation.html

Der Audio Live Webcast der Halbjahresmedienkonferenz beginnt am Donnerstag, 13. August 2020, 10.00 MESZ. Melden Sie sich online an via http://swisscomstream.ch/ascom/audiowebcast/

Anhang


This document does not constitute an offer or solicitation to subscribe for, purchase or sell any securities. This document is not being issued in the United States of America or the United Kingdom and should not be distributed in any jurisdiction in a manner where such distribution would not comply with regulatory requirements. In particular, this document may not be distributed into the United States, to United States persons or to publications with a general circulation in the United States. In addition, the securities of Ascom have not been and will not be registered in any jurisdiction outside Switzerland. The securities of Ascom may not be offered, sold or delivered and no solicitation to purchase such securities may be made within the United States or to U.S. persons absent an applicable exemption from the registration requirements of the United States securities laws or within any other jurisdiction and in a manner where such offer, sale, delivery or solicitation might not be in compliance with regulatory requirements (including the United Kingdom).